HSG-News



Wow! Das war eine wirklich eindrucksvolle Meisterfeier mit Euch: Unsere "Aschafftaler Schnixxen" haben es richtig genossen, mit Euch ausgiebig Party zu machen, um Titel und Aufstieg in die Bezirksoberliga zu zelebrieren. Herzlichen Dank auch an den Musikverein Hösbach. Diesen Auftritt der Blaskapelle haben sich unsere Mädels herbeigesehnt und verdient.

Auch unsere Männer I dürfen nach dem grandiosen Saisonabschluss mit dem 40:36 (17:15) -Erfolg gegen die HSG Langen den souveränen Klassenerhalt in der HHV-Landesliga-Süd feiern. Sportlich haben sie sich als Aufsteiger gleich in die Top Five gespielt!

Glückwunsch auch an die Trainer Rainer Klümper und Heiko Karrer. Euer seriöses und konsequentes Engagement war die Basis für die Erfolge dieser tollen Teams.

Die Aktiven machen nun Trainingspause in den Pfingstferien. Und auch für die gesamte HSG-Familie geht es relaxt weiter:

Freut Euch auf das Fränkische Weinfest unseres Fördervereins!


Am Samstag 25.05. ab 16 Uhr verwandelt der Förderverein die TV Insel in Hösbach (Tennisplatz) in einen gemütlichen Weingarten mit den besten Tropfen aus Franken! Genießt leckere Weine, gute Gesellschaft und entspannte Musik.

Kommt vorbei und unterstützt dadurch unsere Jugendabteilung! Wir freuen uns auf Euch!
Große Party an diesem Samstag im Kultur- und Sportpark Hösbach: Am letzten Spieltag der Saison 2023/24 möchten wir mit Eurer Hilfe unseren Aktiven-Teams noch einmal einen eindrucksvollen Rundenabschluss bereiten.
Und vor allem unsere meisterlichen Frauen gebührend feiern: Mit Blasmusik, DJ, Cocktails und Kalt-Getränken im Foyer.

Alle Anhänger, Gönner und Sympathisanten (w/m/d) sind eingeladen mit uns auf eine besondere Spielzeit anzustoßen.

Das Programm:
12.30 Uhr männl. B-Jgd. - SG RW Babenhausen

15.15 Uhr Einlagespiel HSG Frauen - Männer III !!!

(Leider hat der Tabellenzweite FSG Dieburg/Gr-Zimmern II das letzte Saisonspiel kurzfristig abgesagt.
Wir nutzen das für ein außergewöhnliches Handball-Happening, bei dem der Spaß im Vordergrund steht.

17.15 Uhr Bezirksliga A HSG Herren II - TV Erlenbach
19.30 Uhr Landesliga-Süd HSG Herren I - HSG Langen

Für unser Perspektivteam Männer II gilt es, die schmerzhaft-deutliche Hinspielniederlage in Erlenbach im Dezember wett zu machen.

Ähnliches gilt für unsere Männer I mit Trainer Heiko Karrer in der HHV-Landesliga-Süd: Im Hinspiel gab es im südhessischen Langen in hitziger Atmosphäre eine äußerst unglückliche 32:33-Niederlage. Mit einem Erfolg wäre ein Platz unter den Top-Five der Liga zementiert. Eine eindrucksvolle Leistung als Aufsteiger; der souveräne Klassenerhalt als Lohn für viel Training, Fleiß und Schweiß nach einer langen und anstrengenden Saison mit neuen Herausforderungen!
Gratulation an Tim Klümper & Co!

Es gibt also genug Gründe, zu feiern oder auch die Gelegenheit für gute Gespräche zu nutzen.
Zuvor wollen wir unsere Teams noch einmal ordentlich unterstützen.

Auf geht's in die KuSpo! +++ Wir freuen uns auf Euch! +++ Bis gleich!
Es ist vollbracht! Unser Männer-III-Team ist nach einem zweiten Platz in der Vorrunde der "Oststaffel" verdient in die Playoffs um die Meisterschaft der Bezirksliga B eingezogen. Ein großer Erfolg und zugleich Lohn für eine bisher engagierte Saison. Klassenleiter Udo Mühlsiegel hat sich dabei einen ganz besonderen Modus ausgedacht, der der Aufstiegsrunde der Dritten Liga ähnelt. Für Spannung ist gesorgt und ein emotionales Saisonfinale!

Das Hinspiel des Halbfinales steigt an diesem Sonntag, 21.04.2024, um 18:00 Uhr in der TV Halle in Goldbach. Also im Anschluss an den möglichen Meisterjubel unseres Frauen-Teams. Gegner wird die MSG Zimmern/Dieburg 2 sein. Ein routiniertes Team, das die Weststaffel ohne Niederlage dominierte. Vor diesem spannenden Wochenende stand uns Trainer Karsten Jakob für ein Interview bereit:

Glückwunsch zum Einzug in die Playoffs. Hast du das vor der Runde erwartet?
Karsten Jakob:Erwartet nicht, gehofft ja.

Wie meinst du das?
Karsten Jakob: Unsere Klasse war aus meiner Sicht bis auf Kahl/Kleinostheim sehr ausgeglichen und jede Mannschaft hatte das Potenzial im Halbfinale dabei zu sein. Die Jungs haben in der Vorbereitung echt Gas gegeben und einen sehr starken Mannschaftsgeist entwickelt. Dies hat uns in den entscheidenden Spielen extrem weitergeholfen. Aufgrund der Entwicklung des Teams ist daher das Halbfinale in den Playoffs aus meiner Sicht auch mehr als verdient!

Du sprichst die Entwicklung an. Wo haben die Jungs am meisten dazugelernt?
Karsten Jakob: Eigentlich in allen Bereichen! Spielerisch, sowohl im Angriff als auch in der Abwehr, haben die Jungs einen Riesenschritt nach vorne gemacht! Abläufe und Spielzüge sind zu Automatismen und selbstverständlich geworden, in der Abwehr können wir drei verschiedene Systeme spielen und das vor allem ohne riesige Anpassungsprobleme. Und auch die Unterstützung zwischen den Spielern auf der Platte und der Bank ist top, so wie sich das jeder Trainer gerne wünscht.

Ihr habt am Sonntag Heimrecht und empfangt die MSG Zimmern/Dieburg 2. Wie geht ihr die Spiele an und gibt es aus deiner Sicht einen Favoriten?
Karsten Jakob: Die Jungs nehmen die beiden Spiele ernst und wollen noch einmal zeigen was in Ihnen steckt und mit Spielwitz, Spaß und vor allem Leidenschaft die Spiele angehen! Wenn wir in den Spielen unsere Leistung auf die Platte bringen, brauchen wir uns auch vor Zimmern/Dieburg nicht zu verstecken, obwohl die MSG aus meiner Sicht der klare Favorit ist. Für die Jungs sind es Bonusspiele - und in denen wollen wir alles geben, was geht!

HSG: Was erhoffst du dir für das Spiel am Sonntag?
Karsten Jakob: Ich hoffe, dass zu unser Heimspiel auf jeden Fall eine Menge Zuschauer kommen und wieder so eine Mega-Stimmung gemacht wird wie bei unserem letzten Heimspiel gegen Aschaffenburg. Für Essen und Getränke wird am Sonntag gesorgt sein, also hoffe ich, dass wir aus der TV Halle einen Hexenkessel machen können. Die Jungs haben sich eine tolle Atmosphäre bei diesem Spiel mehr als verdient, denn wer weiß, wann die Mannschaft mal wieder in einem Halbfinale stehen wird!

Kurzum: Alle Vereinsmitglieder, Fans, Gönner und Sponsoren sind herzlichst eingeladen zu unserem Heimspiel am Sonntag in die TV Halle in Goldbach.

Schon um 15:15 Uhr ist Anwurf bei den Damen, denen wir ebenso die Daumen drücken beim Prestige-Derby gegen die [bHSG Haibach/Glattbach II/b] Das Team um Trainer Rainer Klümper kann sich die Meisterschaft der Bezirksliga A sichern, der Aufstieg ist unseren "Aschafftaler Schnixxen" schon nicht mehr zu nehmen.

Unsere MII mit Trainer Dennis Mattes ist schon am Samstag um 17:15 Uhr in der Kuspo Hösbach (!) im Einsatz! Gegner ist auch die Zweitvertretung der HSG Haibach/Glattbach.

Also auf geht es in die Hallen am Wochenende: Samstag in Hösbach und Showdown am Sonntag in Goldbach!!
Die In­te­rims­lö­sung ist zum Dau­er­b­ren­ner ge­wor­den: Ur­sprüng­lich hat­te unser Vorstand Rai­ner Klüm­per die Hand­bal­le­rin­nen nur für ei­ne kur­ze Zeit­span­ne im Jahr 2020 trai­nie­ren wol­len. Vier Jahre später ist er noch immer im Traineramt, mit mehr Spaß als je zuvor. Und längst hat der gebürtige Münsterländer eine Mannschaft aufgebaut, die sich aktuell anschickt, von der Bezirksliga A in die Bezirksoberliga aufzusteigen. Das sorgt am Untermain und im Handballbezirk Odenwald/Spessart für reichlich Aufmerksamkeit. Schon an diesem Sonntag kann das Team beim Heimspiel gegen die HSG Haibach/ Glattbach II den Meistertitel perfekt machen. (Sonntag, 21.04.24; 15:15 Uhr / Sporthalle TV Goldbach, Mühlstraße!

"Entwicklung insgesamt sehr positiv"

Auf dem Weg in die sechsthöchste Klasse hat "Main-Echo"-Mitarbeiter Andreeas Müller mit dem Übungsleiter gesprochen. Wir dokumentieren an dieser Stelle das Interview, das am vergangenen Donnerstag in der Zeitung erschien: https://www.main-echo.de/sport/handball/entwicklung-insgesamt-sehr-positiv-art-8212790


Herr Klümper, in der Saisonvorschau Ihres Vereins hatten sich Ihre Schützlinge beklagt, der Trainer könne sie ruhig häufiger loben. Ist nun, da die Mannschaft drei Spieltage vor Rundenschluss mindestens drei Minuspunkte weniger hat, als alle anderen Teams hat, ein passender Zeitpunkt dafür gekommen?
Klümper:(Lacht) Ja, natürlich. Wobei ich das aber auch zwischenzeitlich schon häufig genug gemacht habe. Der Appell ist nachvollziehbar, weil ich persönlich damit einfach sparsamer bin. Aber ich habe Besserung gelobt und das auch schon befolgt.

Inwieweit gibt die Mannschaft denn über die gute Platzierung hinaus Grund zum Lob?
Klümper:Da kommen drei Komponenten zusammen. Zunächst der Wille, aus sich sportlich etwas herauszuholen. Dann, sich auf eine neue Form des Handballs in Abwehr und Angriff einzulassen, also Gelerntes wieder zu verlernen und dafür Neues hinzuzulernen. Außerdem haben wir eine gute Symbiose zwischen Spielerinnen und Trainer. Ich arbeite wirklich gerne mit den Mädels zusammen.

Sie betreuen schon weit über die aktuelle Runde hinaus das Team. Geht auch insgesamt die Entwicklung stetig nach oben?
Klümper: Auf jeden Fall. Gestartet haben wir nur mit sechs, sieben Mädels. Das hat sich dann Stück für Stück aufgebaut: Immer mehr sind hinzugekommen, haben immer mehr Lust auf Handball bekommen und sich stetig verbessert. Insgesamt ist die Entwicklung sehr positiv: Unser Spiel ist athletischer, schneller und technisch besser geworden. Es ist immer noch nicht auf dem Niveau, das ich gerne haben möchte, aber als Trainer darf man ja auch immer etwas finden. Hinzu kommt eine erfreuliche Entwicklung im Nachwuchs, in dem wir in der A-, B-, C- und D-Jugend über Teams verfügen. Zusammenfassend lässt es sich so beschreiben: Als ich angefangen hatte, hatten uns zwei Spielerinnen nach Haibach verlassen, mittlerweile ist es so, dass von dort welche zu uns kommen.

Rechnerische Zweifel an der Meisterschaft lassen sich zwar konstruieren, aber ist der Aufstieg nicht vielmehr bloß noch eine Frage der Zeit?
Klümper: Wenn ich es richtig interpretiere, ist Dieburg/Groß-Zimmern II die einzige Mannschaft, die grundsätzlich unseren Aufstieg noch gefährden könnte. Sie darf allerdings nicht aufsteigen, weil die erste Vertretung bereits in der Bezirksoberliga ist. Uns dürfte also schon jetzt der Aufstieg nicht mehr zu nehmen sein, aber natürlich haben wir den Ehrgeiz, die Saison als Erster zu beenden. Das wäre ein i-Tüpfelchen.

Wie ist die Bezirksoberliga einzuschätzen? Einerseits würden Vergleiche mit außer Konkurrenz spielenden Teams, die aus der Mannschaft als gute Übungschance benannt wurden, wegfallen, andererseits wäre wohl ein regelmäßigerer Spielbetrieb als zuletzt gewährleistet.
Klümper: Ich denke, dass wir sportlich und wirtschaftlich konkurrenzfähig sind. Die aK-Spiele habe ich stark genutzt, Spielerinnen mit wenig Einsatzzeit zu bringen oder taktische Aspekte nachzuschärfen. Das wird uns fehlen, aber so ist es dann eben. Vielleicht wird es mittelfristig eine zweite Mannschaft geben. Die Unterbrechungen sind in der Tat unschön, weil man nie in einen Spielfluss kommen kann.

In Anschluss an das Damen-Spiel tritt unsere Männer III im Hinspiel des Play-off-Halbfinales der Bezirksliga B gegen die MSG Groß-Zimmern/Dieburg II an. Anwurf 18 Uhr. An dieser Stelle werden wir in Kürze auch ein Interview mit MIII-Trainer Karsten Jakob veröffentlichen.

Reichlich Spannung also am Wochenende. Unsere 2. Männer-Auswahl trifft schon am Samstag in der Kuspo Hösbach (!) um 17:15 Uhr auf die Zweitvertretung der HSG Haibach/Glattbach. Die "Erste" ist an diesem Wochenende spielfrei.

Alle drei Teams freuen sich auf Eure Unterstützung!
Liebe Handballfreunde,
wir hoffen, Ihr hattet schöne Osterfeiertage und genießt den Frühling!
Unser Team war in den Ferien fleißig beim Training, denn wir starten in den Saison-Schlussspurt.

An diesem Sonntag um 17 Uhr in der Kultur- und Sporthalle Hösbach!

Wir sind immer noch beeindruckt von der tollen Kulisse beim Derby gegen die HSG Bachgau.
Unser Team um Kapitän Tim Klümper zählt nun abermals auf Eure tatkräftige Unterstützung!

Gegner ist der TSV Pfungstadt: Ein oberliga-erfahrenes Team mit Drittliga-gestählten Routiniers wie Till Buschmann und Benjamin von Stein.
Auswärts konnten die selbsternannten "The Dogs" vor vier Wochen bei der HSG Kahl-Kleinostheim gewinnen. Zuletzt mussten die Südhessen aber drei knappe Niederlagen hinnehmen.

HSG-Trainer Heiko Karrer möchte mit seinen Mannen die unglückliche Niederlage aus dem Hinspiel wettmachen. Dort führte das Team von der 20. bis zur 57. Minute - in der Schlussphase sah dann der achtfache Torschütze Philipp Müller wegen seiner dritten Zwei-Minutenstrafe Rot. Es folgten umstrittene Stürmerfoul-Entscheidungen und ein Siegtreffer, den die Gastgeber - wie im Video-Mitschnitt ersichtlich - Momente nach dem Schlusspfiff erzielten.

Mit einem Erfolg könnte die HSG Aschafftal nach Pluspunkten mit dem Tabellenvierten SG Egelsbach gleichziehen. Das Ziel bleibt der Sprung in die Top Five der Liga,. Als Aufsteiger wäre das mehr als respektabel.

Also: Auf geht's in die Kuspo. Wir zählen auf Euch!
Mit Beginn der Osterferien starten wir bei der HSG Aschafftal noch einmal richtig durch.
Im Kultur- und Sportpark Hösbach kommt es zu den legendären Duellen gegen die HSG Bachgau.
Und auch auf unsere Männer III wartet ein wegweisendes Duell im Derby gegen die HSG Aschaffenburg II.

Kurzum: Unsere Aktiven-Teams brauchen Eure wohlwollende vor-österliche Unterstützung!

So sieht das Programm an diesem Samstag, 23.03.2024, aus:

13.15 Uhr Bezirksliga B HSG Herren III – HSG Aschaffenburg 08 II
15.15 Uhr Bezirksliga A HSG Frauen – HSG Bachgau II
17.15 Uhr Bezirksliga A HSG Herren II – HSG Bachgau II
19.30 Uhr Landesliga HSG Herren I – HSG Bachgau I

Männer III: Für die Mannen von Trainer Karsten Jakob ist die Ausgangslage klar: Ein Sieg, ein Remis oder auch noch eine knappe Niederlage mit weniger als 4 Toren - dann wären Rang 2 in der Staffel Ost und die begehrte Play-off-Teilnahme gesichert. Das wäre der verdiente Lohn für eine engagierte Runde unseres Kult-Teams.

Frauen: Nach dem seriösen Arbeitssieg gegen Babenhausen am vergangen Samstag möchte das Team mit Trainer Rainer Klümper einen weiteren wichtigen Schritt nehmen, um an der Tabellenspitze der Bezirksliga zu verweilen; O-Ton: "In den letzten vier Saisonspielen gilt es, alle Punkte ins Aschafftal zu holen - denn unser Ziel ist zum Greifen nah." Und das heißt: Meisterschaft, Aufstieg und Blaskapelle im Mai! #Spitzenreiter #Schnixxensieg

Männer II: Nach dem defensiv eher desaströsen Auftritt gegen die Zweite aus Babenhausen ist bei unserem Perspektiv-Team konzentrierte Abwehrarbeit und Wiedergutmachung angesagt. Das Hinspiel gegen den Tabellen-Zweiten ging zwar deutlich verloren, aber das Team von Trainer Dennis Mattes hat wiederholt bewiesen, gerade gegen die Spitzenteams der Liga agil und unbeschwert aufzutreten.

Männer I HSG Bachgau, Tabellenzweiter (28:12 Punkte, +52 Tore) gegen die HSG Aschafftal, als respektabler Aufsteiger zurzeit auf Rang 5 (24:16 Punkte,+66 Tore): Da gibt es nicht mehr viele Worte zu verlieren. Das Duell ist längst der Klassiker im Landkreis Aschaffenburg! Ein "von der Leine gelassener" Paul Kielmann und ein gut aufgelegter Joel Kullmann beim Gegner sowie eine Schwächephase nach der Halbzeit brachten unser Team im Hinspiel aus dem Tritt. Das soll diesmal anders sein!

Also, unterstützt unsere Teams! Erst sammeln wir Punkte und dann Ostereier! Danke!

Wer nicht in die Halle kommen kann, dem sei mit unserem Livestream geholfen: https://solidsport.com/hsg-aschafftal-1-maenner/games/g/wafmljxf
Klar, erst einmal drücken wir dem Männer-Handball-Nationalteam die Daumen, wenn es am frühen Nachmittag in Hannover gegen Kroatien um die Olympia-Qualifikation geht. Vor allem aber konzentrieren wir uns auf unsere eigenen Aufgaben - und setzen auf Eure Unterstützung!

Ab 15:15 Uhr kommt zu drei wichtigen Begegnungen - jeweils gegen ein Team der SG Babenhausen. So sieht das Programm in der Landkreishalle Hösbach (!!!) an diesem Samstag, 16.03.24, aus:

15.15 Uhr Bezirksliga A HSG Männer II – SG RW Babenhausen II
17.15 Uhr Bezirksliga A HSG Frauen – SG RW Babenhausen
19.30 Uhr Landesliga-Süd HSG Männer I – SG RW Babenhausen I

Unsere Männer III tritt dagegen auswärts an: Um 17.00 Uhr beim TV Großwallstadt (aK III).

Unser Perspektivteam Männer II möchte an den respektablen Erfolg am vergangenen Wochenende gegen die HSG Odenwald anschließen. Babenhausen II ist aber ein routiniertes Team. Keine leichte Aufgabe!

Für die Damen wird es ernst: Fünf Spiele bis zum Saisonende stehen nun an, in denen es um wichtige Punkte Richtung Meisterschaft geht. Der 34:16-Kantersieg in Babenhausen war wohl die Initialzündung für die außergewöhnliche sportliche Reise des Teams von Trainer Rainer Klümper. Aber Babenhausen - als Meisterschaftsfavorit gestartet - wird sicher seine wahre Leistungsstärke beweisen wollen.

Auch die Männer (Platz 5, 22:16 Punkte) in der Landesliga-Süd dürfen sich vom deutlichen 43:30-Auswärtserfolg im vergangenen Oktober nicht blenden lassen. Babenhausen, das für die Abschlusstabelle einen 4-Punkte-Abzug hinnehmen muss (Unterschreiten des Schiedsrichter-Solls) kämpft gleichwohl mit allen Kräften um den Klassenerhalt. Der langjährige Oberligist konnte in den vergangenen Wochen Erfolge gegen Niederrodenbach aber auch gegen den TuS Griesheim erzielen. Eben jenes Griesheim gegen das wir am vergangenen Samstag in der Schlussphase das Nachsehen hatten. Das sollte Warnung genug sein, dieses Spiel richtig ernst zu nehmen. Trainer Heiko Karrer hat dies in der Freitagabend-Trainingssession deutlich angesprochen.

Und für Euch sollte es Anlass sein, mit Engagement und Enthusiasmus (aber fair und respektvoll) unsere Teams in heimischer Halle anzufeuern!

Wir zählen auf Euch! Bis gleich!
Heimspielwochenende: Kommt vorbei und unterstützt unsere Mannschaften!
Das ist das Programm. Hier kommen die wichtigsten Infos.

Samstag: 09.03.24:

15.15 Uhr HSG Frauen – HSG Odenwald aK II
17.15 Uhr HSG Herren II – HSG Odenwald II
19.30 Uhr HSG Herren I – TuS Griesheim

Die Heimspiele am Samstag finden alle in der KuSpo in Hösbach statt.

Die ambitionierten "Aschafftaler Schnixxen"spielen gegen die Spielgemeinschaft aus dem Odenwald, die ihre Zweitvertretung stets mit einem richtig starken Kader aus Jung und "Alt" auflaufen lässt und so seit 5 Spieltagen ungeschlagen ist. Ein echter Prüfstein also für das Team von Rainer Klümper vor den entscheidenden Spielen um die Bezirksliga-Meisterschaft. Das Hinspiel im Brombachtal ging mit 26:30 verloren. Sportliche Revanche ist angesagt!

Ähnliches gilt für das Duell in der Bezirksliga A der Männer: Unser hoch talentiertes Perspektiv-Team möchte für seine engagierte Arbeit auch Pluspunkte sammeln und trifft auf eine richtig starke Bezirksoberliga-Reserve des Gegners. Die 30:38-Niederlage im Hinspiel möchte das Team von Trainer Dennis Mattes ausmerzen - und bis zum Saisonende womöglich noch ein paar Tabellenplätze nach oben klettern. Das Zeug haben unsere Jungs dazu.

Zur "Prime Time" (19:30 Uhr) kommt es dann in der Landesliga-Süd der Männer zum Duell gegen TuS Griesheim. Das Karrer-Team sollte sich vom souveränen 33:36 Auswärtserfolg im Hinspiel nicht blenden lassen. Der Klub aus der südhessischen 30.000-Einwohnerstadt westlich Darmstadts ist oberliga-erfahren, gut strukturiert und hat stets Höheres im Blick. Das musste im Laufe der Saison etwa auch schon die unterlegene HSG Bachgau erfahren. Unser Team strebt den fünften (!) Sieg in Folge an, um sich weiter in der Top Five der Liga festzusetzen.

Am Sonntag darf die HSG dann feiern! Denn die überragende E-1-Jugend - betreut vom Trainer-Team Christoph Becker, Marc Popihn und Peter Sauer - steht als Meister der Bezirksliga Staffel schon fest. Aber die Jungs und Mädels wollen ungeschlagen bleiben. Zum Abschluss kommt es zum Top-Spiel gegen die zweitplatzierte HSG Odenwald. Also: Konzentriertes Spiel, danach dürfen alle außer Rand und Band geraten; die Team-Party geht anschließend im Vereinsheim des TV Goldbach weiter.

Allerdings: Um 15 Uhr spielt dann auch noch einmal unsere Weibliche A-Jugend gegen den TV Altenhaßlau. Und die engagierten Mädels haben auch Unterstützung verdient! E2 und männliche B-Jugend wiederum müssen auswärts ran!

Sonntag 10.03.24:

13.30 Uhr E1-Jgd. – HSG Odenwald
14.00 Uhr HSG Kahl/Kleinostheim III – E2-Jgd.
15.00 Uhr weibl. A-Jgd. – TV Altenhaßlau
18.00 Uhr HSG Aschaffenburg 08 – männl. B-Jgd.

Die Heimspiele am Sonntag finden alle in der Sporthalle des TV Goldbach statt.
Neues Angebot ab März: SPORT IM VORSCHULALTER !!!!

Wir freuen uns, künftig für die Jahrgänge 2018/2019 "Sport im Vorschulalter" anbieten zu können. Dabei dreht sich alles um Spaß, Spiel und Bewegung. Neben der Förderung der Beweglichkeit und Koordination steht die Beschäftigung mit dem Ball im Vordergrund.

„Sport im Vorschulalter“ wird immer montags von 16-17 Uhr in der Kulturhalle in Hösbach stattfinden. (Erster Termin: 04.03.2024).
Bitte Voranmeldung per E-Mail an: vorschulalter@hsg-aschafftal.de

Bitte nennen Sie uns dabei Vor- und Nachnamen ihres Kindes, Geburtsdatum, die Ansprechpartner/ Erziehungsberechtigten sowie nötige Kontaktdaten (Adresse, Mail, Mobilnummer/Festnetz), damit unsere Jugendleitung Rückmeldung geben kann. Teilen Sie uns bitte auch mit, falls Sie schon Mitglied in einem unserer Stammvereine TV Hösbach, FC Hösbach oder TV Goldbach sind.

Ergebnisse vom vergangenen Wochenende:

HHV-Landesliga-Süd: HSG Aschafftal - MSG Umstadt/Habitzheim 31:17 (15:6)

Nach der knappen und ärgerlichen Hinspielniederlage setzen unsere Männer alles daran, diese im Heimspiel wieder wett zu machen.

Von Spielbeginn an präsentierte sich unser Team hellwach: Dank einer starken Abwehrleistung und schnellem Umschaltspiel gelang es dem Karrer-Kader, sich bis zur Halbzeit eine komfortable 15:6-Führung zu erarbeiten. In der zweiten Hälfte konnten die Gäste aus Groß-Umstadt mit einem 3-Tore-Lauf kurzfristig den Rückstand verkürzen (19:11). Von da an bestimmten aber wieder unsere Herren souverän das Geschehen gegen den früheren Dritt- und Oberligisten; feierten schließlich einen verdienten 31:17-Erfolg. Damit steht die HSG als Landesliga-Aufsteiger nach 17 Spieltagen mit 20:14 Punkten weiter auf einem hervorragenden 6. Rang - mit Tuchfühlung zur „Top Five“!

Es spielten: Michael Tomaschek (5/2), Julian Linnebacher (4), Tim Klümper (4), Tim Horlebein (3), Timon Dudaczy (3), Philip Müller (3), Julius Schröck (3), Jonas Albert (2), Philipp Klimmer (2), Marcel Albert (1), Daniel Albert (1), Haris Sedic (TW), Robin Gehlert (TW)

An diesem Samstag (24.02.) um 19:30 Uhr steht schon das nächste Heimspiel an: Gegen die TGS Niederrodenbach im Kultur- und Sportpark in Hösbach. Es geht es um wichtige Punkte, um frühzeitig den Klassenerhalt zu sichern. Also hinkommen und anfeuern!

Frauen Bezirksliga A: HSG Aschafftal - FSG Habitzheim/Umstadt II (aK) 27:24 (14:15)

Am Samstagnachmittag erwarteten wir die FSG Habitzheim/Umstadt II zu unserem „aK-Spiel“ in heimischer Halle. Wir starteten leider etwas unkonzentriert in die erste Hälfte. Den Plan, die offensive Abwehr des Gegners durch Kreuzungen zu durchdringen, konnten wir leider nicht immer umsetzen. Somit lagen wir nach 16 Minuten mit 5 Toren im Rückstand.

Nach einer Auszeit nahm Trainer Rainer Klümper einige Wechsel vor. Mit sicherem Passspiel und einer guten Wurfquote konnten unsere Damen bis zur Pause auf 14:15 verkürzen.

In der Kabine wurde ausführlich über die Abwehr- und Angriffssituationen gesprochen. Entschlossen, motiviert und deutlich konzentrierter starteten wir in die zweite Hälfte. Der Gegner hatte sich dank des „ak-Modus“ mit einigen Bezirksoberliga-Spielerinnen verstärkt. Doch mit Tempo, Spielwitz und sicheren Abschlüssen bei den Siebenmeter-Strafwürfen (Jana Gebler) drehten die „Aschafftaler Schnixxen“ das Spiel zu ihren Gunsten und feierten schließlich den siebten Sieg in Folge. Auch die starke Leistung
unserer Torfrauen darf nicht unerwähnt bleiben

Für die nächsten zwei Wochen steht für uns wieder eine Spielpause mit intensivem Training an, bis es am 09.03.2024 in heimischer Halle ebenfalls mit einem aK-Spiel gegen HSG Odenwald II weiter geht.

Es spielten: Alina Elsässer (Tor), Vera Prakesch (Tor), Jana Gebler (7/4), Felicia Barthel (5), Katharina Körndl (5), Franziska Körndl (3), Anika Prakesch (3), Nadine Niemann (3), Karla Brückner (1), Viviane Müller, Paula Hauck, Ronja Smejkal

Weitere Ergebnisse:

E2-Jgd. - mJSG Gr. Zim./Dieburg 9:29
E1-Jgd. - HSG Stockstadt/Mff. II 29:8
HSG Bachgau - männl. D-Jgd. 2 4:22
TV Altenhaßlau - weibl. B-Jgd. 18:27

Bezirksliga A: HSG Herren II – MSG Umstadt/Habitzheim III 24:28 (9:11)

Bezirksliga B: HSG Herren III – TV Kleinwallstadt II (aK) 23:28 (10:19)

VORCHAU - KOMMENDES WOCHENENDE:

Sa. 24.02.2024

13:15 weibl. A-Jgd. - HSG Hörstein/Michelbach
16:00 HSG Rodenstein II - HSG Herren II
17:00 HSG Sulzbach/Leidersbach aK II (a.K.) - HSG Herren III
17:00 männl. B-Jgd. - HSG Aschaffenburg 08

19:30 HSG Herren I - TGS Niederrodenbach

Die Heimspiele der Jugend und der Männer I finden im Kultur- und Sportpark Hösbach statt.

So. 25.02.2024

11:00 TV Erlenbach – E1-Jgd.
12:00 JSG Wallstadt aK IV (a.K.) – E2-Jgd.
15:00 HSG Aschaffenburg 08 – männl. D-Jgd.

Weitere Infos findet Ihr auch auf unserer kostenlosen Smartphone App.
Fasching ist Geschichte - unsere erfolgreiche und amüsante "HSG im Schlafrock"-Party in der Haisbischer Dorfwirtschaft "Traube" auch (Großer DANK an Achim und das Event-Team!).

Nun ist endlich wieder Heimspielwochenende der HSG Aschafftal im Kultur- und Sportpark Hösbach!

Dabei kommt es bei Männern und Frauen vor allem zu interessanten Duellen mit unseren Gästen aus Groß-Umstadt/Habitzheim.

Samstag, 17.02.2024:

Heimspiele:
13.30 Uhr E2-Jgd. -mJSG Gr. Zimmern/Dieburg
15.15 Uhr HSG Frauen - FSG Habitzheim/Umstadt a. K. II
17.15 Uhr HSG Herren II - MSG Umstadt/Habitzheim III
19.30 Uhr HSG Herren I - MSG Umstadt/Habitzheim

Sonntag, 18.02.2024

13.30 Uhr E1-Jgd. - HSG Stockstadt/Mff. II
18.00 Uhr HSG Herren III - TV Kleinwallstadt a. K. II

Auswärts auf Tour sind schon am Samstag: 13.00 Uhr HSG Bachgau - männl. D-Jgd.
14.00 Uhr TV Altenhaßlau - weibl. B-Jgd.

Kurzes Briefing:

Die "Aschafftaler Schnixxen" setzen am "Matchday" auf "alle Fans, die jede Mannschaft lautstark unterstützen". Am "Projekt Aufstieg" und "Meisterfeier mit Blaskapelle" wird weiter fleißig gefeilt.

Nach zwei Siegen in Folge (zuletzt ein überzeugender 33:26-Erfolg bei der heimstarken SG Egelsbach") wollen die Männer I in der HHV-Landesliga-Süd nun nachlegen, um Anschluss an die "Top Five" der Liga zu halten. In Hinspiel Ende September gab es gegen die Dritt- und Oberliga-erfahrene MSG Umstadt/Habitzheim eine äußerst unglückliche Niederlage. Nach einer bärenstarken ersten Hälfte mit einer 17:10-Führung zur Pause gab das Karrer-Team das Spiel im zweiten Durchgang fahrlässig aus der Hand; wurde aber in den Schlusssekunden nicht gerade bevorteilt durch einen ausgebliebenen Pfiff trotz eines klaren Foulspiels gegen Timon Dudaczy, das zu einem Ballverlust führte und dem irregulären Siegtreffer von Rechtsaußen ("Kreis-Übertreten"). Nun möchten die Mannen um Kapitän Tim Klümper sportlich Revanche nehmen.

Wir zählen auf Eure Unterstützung!

Kommt zahlreich am Samstag in die KuSpo Hösbach!

Weitere Infos auch auf den HSG -Accounts bei Instagram und Facebook sowie der HSG-App mit Liveticker, Ergebnissen, Tabellen und weiteren News.

Ebenso werden wir für alle, die nicht selbst in die Halle kommen können, für das Landesliga-Spiel wieder einen Livestream bei Solid Sport anbieten.

https://solidsport.com/hsg-aschafftal-1-maenner

Auf geht's, HSG-Familie!